Glossar

Besser Deutsch. Mit Sprachbotschafterin Jilet Ayse, Kollegas!


Neun Wochen lang gab es jeden Montag einen neuen Clip mit Jilet Ayse – nur bei den NdM. Alle Folgen gibt es hier.

Neue Begriffe für die Einwanderungsgesellschaft

Als Journalistinnen und Journalisten arbeiten wir jeden Tag mit unserem Handwerkszeug, der Sprache. Unsere Berichte sollten möglichst wertfrei, korrekt und präzise die Sachverhalte wiedergeben. Nicht selten passiert es aber, dass Wörter wie »Einwanderer«, »Zuwanderer” und »Migrant« im selben Text nebeneinander verwendet werden, in der Annahme, sie würden alle dasselbe bedeuten. Worin sich diese Begriffe unterscheiden und bei welchen weiteren Themen ungenau formuliert wird, erläutern wir im Glossar mit Formulierungshilfen für die Berichterstattung. Es soll als Hilfestellung für die tägliche Redaktionsarbeit dienen. Alle Anregungen, Alternativbegriffe und Empfehlungen darin sind unser Beitrag zu einer laufenden Debatte und nicht abschließend. Schauen Sie einfach mal rein:



Austausch mit den Neuen deutschen Medienmachern

Die NdM bieten an, das Glossar in Ihrer Redaktion vorzustellen sowie über weitere praktische Werkzeuge für differenzierte und vielfältige Berichterstattung zu informieren. Im informellen Austausch von KollegIn zu KollegIn oder in Verbindung mit einer Blatt- oder Sendungskritik in Ihrer Redaktion. Wir freuen uns über Ihre Einladung unter info@neuemedienmacher.de.

Die Idee

Die NdM veröffentlichten 2011 die ersten Formulierungshilfen für die Berichterstattung über die Neonazi-Mordserie des NSU. In vielen Redaktionen wurden die Vorschläge positiv aufgenommen und es zeigte sich, wie groß der Bedarf an Orientierung ist. Daraufhin sind 2013 auf Initiative der Neuen deutschen Medienmacher dutzende Vertreterinnen und Vertreter von Medien, Wissenschaft und Verwaltung zu einer Arbeitstagung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zusammengekommen. Anderthalb Tage lang wurden Begriffe zu zentralen Themen der Einwanderungsgesellschaft diskutiert und Definitionen abgeglichen (siehe Tagungsdokumentation). Die Empfehlungen im Glossar bauen auf diesen und vielen weiteren Diskussionen auf.

Mit der Unterstützung zahlreicher WissenschaftlerInnen, Fachleuten und PraktikerInnen haben JournalistInnen aus dem Netzwerk der NdM die Inhalte des Glossars in ehrenamtlicher Arbeit erstellt.

Wir begrüßen Ihre Vorschläge, Hinweise und Kritik: geschaeftsstelle@neuemedienmacher.de.

Ein ausführlicher Artikel der NdM über das Glossar ist am 04. November 2015 im Tagesspiegel erschienen.