Professionell berichten über Migration & Integration: Kostenlose Weiterbildung für Journalist*innen

15Mai2018

Professionell berichten über Migration & Integration: Kostenlose Weiterbildung für Journalist*innen

Die letzten Jahre haben deutlich gemacht, dass die Themen Migration, Integration, Flucht und Asyl geradezu omnipräsent sind. Täglich und über alle Ressortgrenzen hinweg befassen sich Journalist*innen mit diesem vielschichtigen Gebiet. Ob Lokalberichterstattung, Innen- und Weltpolitik oder Kultur: Migrations- und Integrationsaspekte spielen immer wieder eine zentrale Rolle in der Berichterstattung. Für Medienschaffende ist das eine große Herausforderung. Unser Seminar rückt das journalistische Handwerkszeug in den Mittelpunkt, das nötig ist, um professionell über diese aktuellen Fragen zu berichten.

Termin: Montag, 25. Juni, 11.30 Uhr, bis Dienstag, 26. Juni 2018, 17 Uhr

Ort: BWK Bildungswerk in Kreuzberg, Berlin.

Das Seminar ist für Journalist*innen kostenfrei. 

Die Veranstalter: Neuen deutschen Medienmacher in Kooperation mit der ARD.ZDF medienakademie, der Medien-Akademie Ruhr, der RTL Journalistenschule und mit freundlicher Unterstützung der Bertelsmann Stiftung.

Die Themen

  • Wie berichten Medien über Migration & Integration?
  • Good-Practice, Bad-Practice: Wie und warum unterlaufen Fehler und werden Stereotype oder Vorurteile kommuniziert?
  • Welche Instrumente und Arbeitsweisen können helfen, um mehr Perspektiven einzubringen und differenziert zu berichten?
  • Sensibilisierung: Wie entstehen Stereotype? Wie können wir in der journalistischen Praxis einseitiger Berichterstattung vorbeugen? 
  • Professionelle Berichterstattung über Migration & Integration mit Hilfe der Wissenschaft: Zahlen, Fakten, Übungen. 
  • Tools, Checklisten, Tipps für die journalistische Arbeit.
  • Analyse, Feedback und Diskussion der eingesandten journalistischen Beiträge aller Teilnehmer*innen.

Im Seminar wechseln sich Vorträge, Übungen und gemeinsame Diskussionen über die journalistische Praxis ab. Reflektion und kollegialer Austausch stehen im Mittelpunkt.

Die Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an freie und fest angestellte Journalist*innen aller Medienarten, die regelmäßig migrations- und integrationspolitische Themen bearbeiten oder künftig bearbeiten werden.

Die Bewerbung

Interessent*innen können sich bis zum 3. Juni 2018 per Mail bewerben mit:

  • einer kurzen Beschreibung der eigenen Motivation für die Teilnahme,
  • einem Lebenslauf, ggf. Arbeitszeugnissen, 
  • Arbeitsproben der eigenen Berichte (alle Medien) im Kontext von Migration, Integration, Flucht und Asyl – die Arbeitsproben dienen im Seminar der gemeinsamen Analyse und Diskussion (wenn nicht vorhanden: Schreiben der Redaktion dazu, dass die/der Bewerber*in sich künftig regelmäßig mit diesen Themen befassen wird), 
  • einer kurzen Übersicht der Medien, für die gearbeitet wird oder wurde.

Pro Seminar sind maximal 12 Teilnehmer*innen vorgesehen.

Die Kosten

Die Teilnehmer*innen tragen die Kosten für Hin- und Rückfahrt selbst. Alle weiteren Seminarkosten inkl. Übernachtung werden von den Veranstaltern übernommen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@neuemedienmacher.de

Bei organisatorischen Fragen zum Seminar helfen die NdM-Kolleginnen Luciana Ferrando (ferrando@neuemedienmacher.de) und Ava Sergeeva (sergeeva@neuemedienmacher.de) gerne weiter.

Categories

Comments