NdM-Salon am 17. Januar mit Emilia Smechowski

08Jan2019

NdM-Salon am 17. Januar mit Emilia Smechowski

Ist die eigene Migrationsgeschichte für Journalist*innen in den deutschen Medien immer noch eine Hürde oder mittlerweile viel eher ein Vorteil, weil sie einen anderen Blick erlaubt? Darüber sprechen wir bei dem nächsten NdM-Salon mit der polnischstämmigen preisgekrönten Journalistin Emilia Smechowski, die aus eigener Erfahrung berichtet.

Sie wurde für ihre Texte, bei denen das Migrationsmotiv eine große Rolle spielt, mehrfach ausgezeichnet. Für ihren Essay über die unsichtbaren Polen in Deutschland unter dem Titel „Ich bin wer, den du nicht siehst“ erhielt sie 2016 den Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis, später den Deutschen Reporterpreis und den Konrad-Duden-Journalistenpreis. Mit ihrem Roman “Wir Strebermigranten”, in dem sie die Einwanderungsgeschichte ihrer Herkunftsfamilie verarbeitet, wurde sie bundesweit bekannt.

Kommt vorbei und diskutiert bei dem spannenden Thema mit:

Wann? Am 17. Januar um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Wo?  Im Club der polnischen Versager, Ackerstraße 168, 10115 Berlin

Categories

Comments