Einladung zur NdM-Bundeskonferenz 2020

Irgendwann in den vergangenen Monaten, irgendwo zwischen Halle und Hanau, zwischen Black Lives Matter und rechtsextremen Polizist:innen, hat der deutsche Journalismus gecheckt: Rassismus ist ein Thema, das alle angeht. Plötzlich gingen Dinge, die jahrelang nicht gingen: Schwarze Expert:innen statt der immer selben Gesichter in TV-Runden, Aufmacherinterviews über strukturelle Diskriminierung, weiße Selbstreflexion.

Finden wir als Neue deutsche Medienmacher:innen erst einmal super. Ist damit unsere Arbeit getan? Hell no! Sie fängt gerade erst an. Denn Deutschlands große Rassismusdebatte 2020 war, mit viel Wohlwollen, ausbaufähig. Trotzdem: Unsere Themen stehen auf der Agenda – und gehen nicht mehr weg. Dafür sorgen wir. Und weil das weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen kostet, wollen wir zusammen mit euch Empowerment tanken. Ganze vier Tage lang. Auf der längsten und digitalsten NdM-Bundeskonferenz der Welt.

Wir wollen darüber reden, wie wir vielfältigen Nachwuchs fördern können, den jetzt alle fix und fertig ausgebildet in ihre Redaktionen zaubern wollen. Wie wir über Protofaschist:innen und Rassismus berichten sollten, was wir dabei von Kolleg:innen aus den USA lernen können und was nicht.

Außerdem gibt es bei der NdM-Mitgliederversammlung und im NdM-Salon auch virtuell viel Zeit zum Diskutieren, Vernetzen und Erfahrungen Austauschen – exklusiv für Vereinsmitglieder. Und die Goldene Kartoffel, unser berüchtigter Medienpreis für unwürdige Berichterstattung, bekommt ein würdiges digitales Update. Also schaltet euch dazu, es wird coronasicher und spektakulär. Alles kostenfrei. Wer spendet, wärmt unsere Herzen.

 

Zur Anmeldung


2020. Das Jahr, in dem deutsche Medien Rassismus entdeckten.

 

Programm

 

Mittwoch, 09.12.2020

 
 20:15 Goldene Kartoffel 2020

Feierliche digitale Verleihung des NdM-Medienpreises für unterirdische Berichterstattung im Einwanderungsland mit einer Laudatio von der NdM-Vorsitzenden Sheila Mysorekar.

Donnerstag, 10.12.2020

 
19:00 – 20:30  Fehler im System. Was wir vom US-Journalismus lernen können (und was nicht).

In den USA haben renommierte Medien Konsequenzen aus den Black-Lives-Matter-Protesten gezogen und aufgestockt: Die New York Times schreibt das B in Black groß, die Washington Post hat jetzt eine leitende Redakteurin für Diversity und Inklusion. Weshalb wir aus Europa wieder neidisch über den Atlantik blicken. Aber stimmt das Gefühl überhaupt, dass die USA in Sachen Rassismusdebatte so viel weiter sind als wir? Und wie gut funktioniert dieser Wandel in den Redaktionen? Wir wollen uns mit Journalist:innen aus den USA und Deutschland darüber austauschen, wie man mit Protofaschisten umgeht und Journalismus jenseits des Hufeisens neu denkt.

Freitag, 11.12.2020

 
12:00 – 13:00  It’s the Audience, Stupid! Warum wir vielfältigen Lokaljournalismus brauchen.

Lokaljournalismus ist nah an den Bürger*innen, stiftet Identität, ist das letzte Integrationsmedium der Gesellschaft – heißt es. Aber diesem Anspruch wird der Lokaljournalismus schon lange nicht mehr gerecht. Denn ein großer Teil des lokalen Publikums – derjenige mit Einwanderungsgeschichte – wird als Zielgruppe noch immer kaum wahrgenommen. Und ein Blick in die Redaktionen zeigt, dass man Lokaljournalist:innen mit Einwanderungsgeschichte noch immer mit der Lupe suchen muss. Dabei bringt eine diverse besetzte Redaktion neue Zielgruppen, Perspektiven und Geschichten. Woran hängt es also und was muss sich tun, damit die Lokalmedien der Zukunft Journalismus für alle machen?

Mit: Murad Bayraktar, WDR; Ella Schindler, Nürnberger Zeitung; Abby Baheerathan, Mentee im NdM-Mentoring@Ruhrgebiet
Moderation: Ferda Ataman

Samstag, 12.12.2020

 
15:00 – 18:00  NdM-Mitgliederversammlung – nur für Mitglieder

Was hat euer Verein im letzten Jahr geschafft? Woran arbeiten die NdM zurzeit und welche Themen wünscht ihr euch für die Zukunft? Wir berichten, bereden und feiern uns. Und wir stimmen ab, wer sich ehrenamtlich an vorderster Front für mehr Vielfalt in den Medien einsetzt: es sind Vorstandswahlen bei den NdM, yippieh!

Sonntag, 13.12.2020

 
11:00 – 13:00 All Journalists Are Berufsunfähig – nur für Mitglieder

Ein gemeinsamer Frühstücks-Salon exklusiv für NdM-Mitglieder: Wir sprechen über den Generationenkonflikt in Medienhäusern, wie er in diesem Jahr nach Hanau, #BLM oder zum Beispiel nach der “Affäre” um die Kolumne von Hengameh Yaghoobifarah in der taz offensichtlich wurde. Wo gibt es diese Konflikte, wie werden sie ausgetragen und was bedeuten sie? Welche Redaktionen haben solche Auseinandersetzungen mit einer jüngeren, diversen Autor:innenschaft gar nicht erst – vielleicht weil es dort kaum PoC-Journalist:innen gibt? Was ihr darüber denkt und welche Erfahrungen ihr in den Redaktionen gemacht habt bereden wir zusammen – ganz unter uns.