Interkulturelle Mediendialog Rhein-Main: “5 Jahre nach dem Sommer der Flucht”

23Nov2020

Interkulturelle Mediendialog Rhein-Main: “5 Jahre nach dem Sommer der Flucht”

Wie steht es für geflüchtete Medienschaffender 5 Jahre nach dem Sommer der Flucht?”

 

Der Interkulturelle Mediendialog Rhein-Main lädt zur letzten Veranstaltung 2020 ein. Bei „Angekommen in Deutschland? – 5 Jahre nach dem Sommer der Flucht” geht es um die Frage: Wie steht es mit der beruflichen Integration geflüchteter Medienschaffender in Deutschland?

2015 kamen mit vielen hunderttausend Geflüchteten auch Medienschaffende. Manche arbeiteten schon in den Heimatländern als Journalist:innen. Andere entwickelten sich im Konfliktgeschehen zu “Feldjournalist:innen”. 2015 und 2016 wurden Unterstützungsmöglichkeiten geschaffen und es entstanden neue u.a. arabischsprachige Formate, wie AMAL, ABWAB oder Radio Good Morning Deutschland.

Wir fragen: Wie ist es diesen Jornalist:innen seitdem beruflich ergangen? Welche Förderprojekte und Fördermöglichkeiten haben sich bewährt? Wie gut stehen die Chancen, in die deutsche Medienlandschaft hineinzuwachsen und von dieser Arbeit leben zu können?

Sprecher:innen: Nilab Langar (Journalistin bei AMAL Hamburg), Tarek Khello (freier Journalist), Rebecca Roth (Mentoringprogramm Neue deutsche Medienmacher:innen), und Christoph Dreyer (Reporter ohne Grenzen).
Moderation: Volker Rahn, Trägerkreis IKM und Pressesprecher der hessen-nassauischen Kirche.

Wann: am 24. November, um 19 Uhr.
Wo: Online.
Der Zoom-Link wird vom Träger Haus am Dom zur Verfügung gestellt. Er wird kurz vor der Veranstaltung an Euch gehen. Wir bitten darum, den Link nicht weiterzugeben.

Anmeldungen bitte an: erhardbrunn@web.de

Wir freuen uns auf Euch!

Categories

Comments