Büromanager*in gesucht

15Mai2019

Büromanager*in gesucht

Die Neuen deutschen Medienmacher*innen (NdM) sind die größte Organisation von und für Journalist*innen mit Migrationshinter- und -vordergrund. Wir setzen uns dafür ein, dass sich die Vielfalt der Einwanderungsgesellschaft in der Berichterstattung und in den Redaktionsräumen der deutschen Medien wiederfindet.

Für die Büroorganisation in unserer Geschäftsstelle in Berlin suchen wir eine*n engagierte*n neue*n Kolleg*in, die Spaß an Sekretariatsarbeit, Verwaltungsaufgaben und Kommunikationsmanagement hat und uns zudem bei der vorbereitenden Buchhaltung,  Personalverwaltung und Veranstaltungsorganisation unterstützt.

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche Arbeit mit Eigenverantwortung,
  • in einem entspannten Klima und mit einem interessanten, sehr diversen Team.
  • Einblicke in aktuelle journalistische Fragen in der Einwanderungsgesellschaft und in die Arbeit der Geschäftsführung einer renommierten Organisation mit rund 30 Mitarbeiter*innen.
  • Eine Teilzeit-Anstellung (20 Std/Woche) mit einer Laufzeit bis mindestens zum Jahresende 2019 und Option auf Verlängerung,
  • eine Vergütung angelehnt an TVöD E8,
  • bei flexibler, kinderfreundlicher Arbeitszeit.

Beginn

  • so bald wie möglich, spätestens ab Juli 2019

Ihre Aufgaben

  • Sie managen unsere Büroorganisation,
  • Sie verantworten wichtige Teile der vorbereitenden Buchhaltung,
  • Sie übernehmen allgemeine Sekretariats- und Assistenztätigkeiten,
  • arbeiten in der Personalverwaltung und Betreuung unseres Teams mit,
  • koordinieren und managen Terminanfragen und Teammeetings,
  • verantworten und betreuen Auftragsvergaben an Dienstleister*innen,
  • wirken bei der Veranstaltungsorganisation mit,
  • Sie arbeiten am Newsletter und dem Tätigkeitsbericht des Vereins mit
  • und managen unsere interne sowie ggf. die externe Kommunikation.

Wir wünschen uns von Ihnen

Persönlich:

  • Sie lieben es zu organisieren und behalten immer den Überblick,
  • Sie denken analytisch und ressortübergreifend,
  • es fällt Ihnen leicht die richtigen Prioritäten zu setzen,

  • Sie arbeiten selbstständig, sind absolut verbindlich und verantwortungsbewusst,
  • auch unter Zeitdruck sind Sie effektiv und präzise,
  • Sie sind begeisterungsfähig und agieren teamorientiert
  • und Sie teilen die Ziele der Neuen deutschen Medienmacher*innen.

Fachlich:

  • Sie haben eine Ausbildung oder Berufserfahrung als Bürokauffrau*mann und im Büromanagement.
  • Sie haben ein sehr gutes Ausdrucksvermögen und können hervorragend Texte für Kommunikation und Schriftverkehr verfassen,
  • Sie haben gute Kenntnisse in der Verwaltung öffentlicher und privater Zuwendungen für gemeinnütziger Projekte,
  • verfügen über sehr gute MS Office Kenntnisse sowie gute Kenntnisse im Umgang mit unterschiedlichen CMS,
  • Sie sprechen und schreiben verhandlungssicher Englisch.
  • Es ist von Vorteil, wenn Sie die Arbeit gemeinnütziger Organisationen kennen, Erfahrung in Medienunternehmen mitbringen oder sonstige Berührungspunkte zum Journalismus haben
  • und wir erwarten von Ihnen einen reflektierten Umgang mit den Themen Rassismus und Diskriminierung sowie interkulturelle Kompetenzen.

Sind Sie interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte beachten Sie: Um Chancengerechtigkeit zu fördern, haben wir uns für anonymisierte Bewerbungsverfahren entschieden. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch erfolgt somit ausschließlich auf Grund Ihrer Qualifikationen und Ihres Interesses für die ausgeschriebene Stelle.

Bitte nutzen Sie hierfür nur das Bewerbungsformular [doc]: einfach runterladen, ausfüllen und per E-Mail an die NdM-Geschäftsstelle: bewerbung@neuemedienmacher.de

Bewerbungen werden nur berücksichtigt, wenn Sie im anonymisierten Verfahren eingereicht werden. Weitere Informationen zum Verfahren können Sie dem Formular entnehmen oder hier nachlesen.

Bewerbungsschluss ist der 2. Juni 2019.

Bewerbungen von Menschen mit internationaler Geschichte sind selbstverständlich ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Categories

Comments