Standpunkte

Was wir ändern wollen:

Jede*r fünfte Einwohner*in in Deutschland hat Migrationsgeschichte, in den Redaktionsräumen dagegen nur jede*r fünfzigste.
Nachwuchskräfte aus Einwandererfamilien sind in den Ausbildungsgängen deutscher Medien nach wie vor unterrepräsentiert.
In der Berichterstattung fehlt es an Perspektiven von Migrant*innen und an einer Darstellung gesellschaftlicher Vielfalt, die nicht von Stereotypen gekennzeichnet ist.
Journalist*innen mit Migrationsgeschichte werden aufgrund ihrer Kernkompetenz im Thema Migration häufig nur auf dieses
Themengebiet in ihrer Arbeit reduziert.

Zu diesen und anderen journalistisch relevanten Themen verfassen die Neuen deutschen Medienmacher regelmäßig ihren Standpunkt.

Standpunkte

9. September 2017
Offener Brief an Präsident Recep Tayyip Erdogan: Schützen Sie die Presse- und Meinungsfreiheit in Ihrem Land
An den Präsidenten der Republik Türkei Recep Tayyip Erdoğan Sehr geehrter Herr Staatspräsident, wir schreiben Ihnen...
30. August 2017
„Die AfD ist eine rechtsradikale Partei“: Kommentar von Ferda Ataman
In der Attacke des AfD-Spitzenkandidaten Gauland auf die Integrationsbeauftragte Özoguz hat sich wieder gezeigt, dass die...
2. Juni 2017
Pressemitteilung: Neue Leitsätze zum Pressekodex leider nicht hilfreich – NdM geben eigene Empfehlungen
Wann sollen Journalist*innen die Herkunft von Straftätern nennen? Der Deutsche Presserat will mit Beispielen klarstellen, in...
24. März 2017
„Presserat macht Kotau vor politischem Druck“
Pressemitteilung vom 24. März 2017 zur Berichterstattung bei Straftaten Die Neuen deutschen Medienmacher kritisieren, dass der Presserat...
17. Dezember 2016
„Wir wären dann so weit.“: Argumente der Neuen deutschen Medienmacher für mehr Vielfalt in den Medien
Kaum aus dem Druck ist sie auch schon wieder fast vergriffen: Unsere Handreichung „Wir wären dann...
5. Dezember 2016
Vielfalt verteidigen: Wir wären dann so weit.
NdM-Bundeskonferenz: Forderungen der Neuen deutschen Medienmacher PRESSEMITTEILUNG VOM 5. DEZEMBER 2016 Auf der Bundeskonferenz der Neuen...
18. Januar 2016
Wozu wir den Pressekodex brauchen
Stellungnahme vom 18. Januar 2016 Mit Sorge verfolgen wir die Debatte um die alte Frage, ob...
5. November 2015
Das NdM-Glossar im Tagesspiegel: „Am Anfang ist das Wort“
NdM-Geschäftsführerin Konstantina Vassiliou-Enz über die Macht der Sprache im Journalismus und die Geschichte des Glossars der...
19. Oktober 2015
„Eine Frau ist keine Schlampe und ein Migrant ist kein Fremder“
NdM-Vorsitzende Sheila Mysorekar über die Neuen deutschen Medienmacher in der Schweizer Zeitschrift terra cognita. Online leider...
7. Mai 2014
Rede von Sheila Mysorekar
Sheila Mysorekar ist die 1. Vorsitzende der Neuen deutschen Medienmacher. Am 31. Januar 2012 hielt sie...
28. April 2014
…denn sie wissen nicht was sie tun. Wie Journalismus die Integrationsdebatte beeinflusst
Von Konstantina Vassiliou-Enz „Was wir über unsere Gesellschaft, ja die Welt, in der wir leben, wissen,...
18. Dezember 2013
Auf die Wortwahl kommt es an
Von Ferda Ataman Auf die Wortwahl kommt es an. Das gilt bei Debatten um Migration und...
28. November 2012
Vielfältige Kompetenzen und Wurzeln, ein Ziel: Die Neuen deutschen Medienmacher
Von Sheila Mysorekar und Konstantina Vassiliou-Enz Eigentlich sollten wir gar nicht notwendig sein. Eigentlich sollten wir...
17. Oktober 2012
Für mehr Vielfalt in den Medien
Von Konstantina Vassiliou-Enz „Wer in dieser Welt etwas wie Gerechtigkeit sucht, muss wissen, dass er für Mediengerechtigkeit...