Sonia Mikich unterstützt Neue deutsche Medienmacher

27Dez2014

Sonia Mikich unterstützt Neue deutsche Medienmacher

IMG_3497

    von Daniela Milutin

    Die ARD-Journalistin Sonia Mikich will die Neuen Deutschen
    Medienmacher unterstützen. Die Chefredakteurin des WDR Fernsehens sagte
    bei einem Besuch in ihrem Kölner Büro: “Ich kann gern als Moderatorin
    oder als Podiumsgast das Anliegen der Neuen Deutschen Medienmacher
    unterstützen. Und langfristig ist auch ein stärkeres Engagement
    denkbar.”

   
    Sonia Mikich, Chefredakteurin WDR-Fernsehen und 
    Daniela Milutin von NdM-Vorstand
 

Beim Gespräch stellte sich heraus: Sonia Mikich hat viele Berührungspunkte mit dem Netzwerk der NdM. Sie ist Mitglied im Beirat für Vielfalt und Integration des Westdeutschen Rundfunks und engagiert sich dort für mehr Diversity in den Redaktionen, eine kritische Auseinandersetzung mit Rassismus und für mehr Vielfalt vor und hinter den Kameras.

Mit dem Programm “Talentwerkstatt” werden jedes Jahr junge Migrantinnen und Migranten für den journalistischen Beruf rekrutiert.
“Damit erhalten talentierte Leute Möglichkeiten für Praktika, eine freie Mitarbeit oder für ein Volontariat beim zweitgrössten Sender Europas”, so die einstige Moskau-Korrespondentin.

Mikich hat schon als Redaktionsleiterin des Politmagazins MONITOR vielversprechende Nachwuchstalente mit Einwanderungsgeschichte ins Zentrum der politischen und investigativen Berichterstattung des WDR geholt. “Mir war immer wichtig, dass Kolleginnen und Kollegen mit sogenanntem Einwanderungs-Background nicht immer nur über Migrationsthemen berichten, sondern genauso Wirtschaftsthemen anpacken oder über staubtrockene Steuerpolitik berichten”, erklärte die erfahrene Fernsehjournalistin. Mittlerweile ist Mikichs ehemalige MONITOR-Mitarbeiterin Isabel Schayani zur ARD-Korrespondentin in New York avanciert; Tibet Sinha, Redaktionsleiter des interkulturellen Magazins Cosmo-TV, ist auch stellvertretender Chef der Redaktionsgruppe Europa und Ausland im WDR. Und ARD-Auslnandskorrespondentin Golineh Atai
ist den Zuschauern bekannt wegen ihrer Ukraine-Berichterstattung. “Vielfalt ist bei uns keine leere Floskel, sondern gelebte Realität”, ist Mikich überzeugt.

Sonia Mikich ist seit Mitte 2014 Fernsehchefin des WDR. Vor ihrer Zeit als MONITOR-Leiterin war sie u.a. Auslandskorrespondentin in Moskau und Paris. Als Tochter eines Jugoslawen und einer Deutschen wurde sie 1951
in Grossbritannien geboren und lebt seit ihrem 10. Lebensjahr in Deutschland.

§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
\
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
alt
alt
Einstellungen

Categories

Comments