Presseinformation vom 6. Januar 2016

06Jan2016

Presseinformation vom 6. Januar 2016

Wie berichten über mutmaßlich “ausländische” Straftäter?

Das Glossar der Neuen deutschen Medienmacher bietet Alternativen für eine differenzierte Berichterstattung

Die Vorfälle der Silvesternacht rund um den Kölner Bahnhof bestimmen derzeit die deutsche Presse. Zahlreiche Beiträge fokussieren dabei auf die vermeintliche Herkunft der bislang unbekannten Täter – diese würden dem “dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum” stammen.

In den meisten Medien nimmt die Berichterstattung über Straftaten viel Raum ein. Dabei geht es nicht selten um hoch emotionale Zusammenhänge. Umso wichtiger ist es, differenziert, möglichst genau und vorurteilsfrei zu berichten. Unterstützung dabei bietet das Glossar der Neuen deutschen Medienmacher (NdM) mit Formulierungshilfen für das Einwanderungsland Deutschland. Dort ist ein ganzes Kapitel zum Thema “Kriminalitätsberichterstattung” enthalten. Es finden sich zum Beispiel Erläuterungen zum Begriff “Ausländerkriminalität”, der in vielen Fällen ungeeignet ist. Ebenso gibt es Alternativvorschläge zur Beschreibung der vermeintlichen Herkunft von Tätern.

Sie können das NdM-Glossar unter www.neuemedienmacher.de/wissen/wording-glossar/ als PDF herunterladen oder direkt unter http://glossar.neuemedienmacher.de/ als Online-Datenbank abrufen.

Das Kapitel „Kriminalitätsberichterstattung“ finden Sie unter http://glossar.neuemedienmacher.de/glossar/kategorie/03-kriminalitaetsberichterstattung/.

Zudem ist die Print-Ausgabe der Formulierungshilfen kostenlos bei den Neuen deutschen Medienmachern erhältlich.

Wir stellen das Glossar gerne auch persönlich in einem Redaktionsgespräch vor – im informellen Austausch von KollegIn zu KollegIn oder in Verbindung mit einer Blatt- oder Sendungskritik. Wir freuen uns über eine Einladung in Ihre Redaktion!

Die Neuen deutschen Medienmacher sind eine Organisation von Medienschaffenden mit und ohne Migrationsgeschichte, die für mehr Vielfalt in den Medien eintreten.

Categories

Comments