Neue Begriffe gesucht: Für eine Sprache der Vielfalt

23Mai2014

Neue Begriffe gesucht: Für eine Sprache der Vielfalt

Am 03. Juni 2014, dem deutschen Diversity-Tag, ab 15 Uhr, verwandelt das Heidelberger Interkulturelle Zentrum i.G. gemeinsam mit den Neuen deutschen Medienmachern, der SAP, dem SAP AppHaus und der Landfried AG, die ehemalige Tabakfabrik auf dem Landfriedgelände in eine Denkfabrik für Diversity!

Was heißt hier Migrationshintergrund?
In der Öffentlichkeit fallen oft ganz selbstverständlich Begriffe wie „Migrationshintergrund“, „Integration“ oder „Willkommenskultur“. Doch nicht alle Bürgerinnen und Bürger finden sich in diesen Worten wieder. Als erste deutsche Kommune fragt die Stadt Heidelberg nun ihre Bürgerinnen und Bürger nach neuen Begriffen! Die Neuen deutschen Medienmacher, die bereits in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Arbeitstagung „Neue Begriffe für die Einwanderungsgesellschaft“ veranstaltet haben und als Debattengrundlage ein Glossar für JournalistInnen entwickeln, beteiligen sich aktiv an diesem Dialog. Sie werden in Heidelberg gemeinsam mit Heidelberger Bürgerinnen und Bürgern den Wortschatz rund um den sogenannten Migrationshintergrund erweitern, hinterfragen Darstellungen der Medien und bieten Blattkritiken für Zeitungen der Region an.

SAP Desgin Thinking für eine vielfältigere Gesellschaft
In drei Workshops werden die „Neuen deutschen Medienmacher“ und MitarbeiterInnen des SAP AppHauses an Begriffen für die Einwanderungsgesellschaft arbeiten. Dabei wird das im Landfriedkomplex ansässige AppHaus einen Blick hinter die Kulissen der kreativen Workshop-Technik „Design Thinking“ gewähren und gesellschaftliche Themen wie Willkommenskultur, Inklusion und Integration werden unter die Lupe genommen.

BürgerInnen entscheiden: Anmelden zu den Diversity Workshops
Alle Interessierten sind eingeladen, sich an den Workshops im Landfried-Komplex zu beteiligen. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 20 Personen begrenzt, um Voranmeldung per Email an izig@heidelberg.de wird gebeten. Anmeldeschluss ist der 31.05.

Ergebnispräsentation und Ausklang
Die Ergebnisse der Workshops werden ab 18 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert, das Grußwort spricht die baden-württembergische Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer.
Zum Diskutieren mit Teilnehmern und Veranstaltern und einem Ausklang des Diversity Tages mit Musik und Häppchen sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Anlässlich der Eröffnung des International Welcome Centers Heidelberg stehen in diesem Jahr die Themen Migration und kulturelle Vielfalt im Vordergrund. Schirmherrin des Heidelberger Diversity Tages ist die baden-württembergische Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer.

„Für eine Sprache der Vielfalt“ ist eine Kooperationsveranstaltung des Heidelberg Unterkulturellen Zentrums i.G., der Neuen deutschen Medienmacher, SAP, SAP AppHaus und Landfriede AG.

Categories

Comments