Frankfurt/Main: Nächsten Treffen des Runden Tisches am 31.8. zur Rolle muslimischer Verbände

09Aug2016

Frankfurt/Main: Nächsten Treffen des Runden Tisches am 31.8. zur Rolle muslimischer Verbände

Die muslimischen Verbände werden immer mehr zu Partnern der Politik und gesellschaftspolitischen Akteuren und melden sich zu Wort – etwa in Debatten über Moscheebauten und Kopftuch, Islam-Unterricht an Schulen und Islam-Studiengängen an Universitäten. Zu einem wichtigen Thema geworden ist die islamistische Radikalisierung von Jugendlichen und die Frage, wie dem gegengesteuert werden kann. Jüngst sorgte die Armenien-Resolution des Bundestages unter türkischstämmigen Muslima/Muslimen für Aufregung, jetzt Reaktionen mancher muslimischer Verbände auf den Putschversuch in der Türkei und die Reaktion der Erdogan-Regierung.

In diesem Zusammenhang rückte einmal mehr die Frage nach der Anbindung der DITIB zum türkischen Staat bzw. dem Präsidium für Religionsangelegenheiten, dem Diyanet, in den Mittelpunkt. Es gibt Stimmen aus der Politik, die die Ansicht vertreten, die Zusammenarbeit mit Ditib für den islamischen Religionsunterricht müsse aufgekündigt werden. Die Organisationsstrukturen bei DITIB beschäftigen die Politik, die Gesellschaft und die Medien – die wiederum von den muslimischen Verbänden und muslimischen Communities kritisiert werden, weil sie angeblich tendenziös und unsachlich berichteten.

Über die Aufgaben und Funktionen muslimischer Verbände im Bezug auf die Gemeinden, die sie vertreten, und ihre Rolle als Ansprechpartner der Politik wollen wir sprechen mit einem Verantwortlichen des DITIB-Landesverbandes Hessen sowie einem Vertreter des Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main (DIV)

Sprecher des Abends muslimischer Verbände werden sein:

  • Selçuk Doğruer, Landeskoordinator der DITIB-Hessen, sowie
  • Abdelkarim Ahroba, Verbandsvorsitzender des DIV.

Aus unserem Kreis zudem:

  • Ilyas Meç vom Hessischer Rundfunk/ Redaktion Horizonte und
  • Abdul-Ahmad Rashid vom ZDF/ Forum am Freitag.

Wir treffen uns am 31. August, 19.30 Uhr, im Gemeinschaftswerk Evangelische Publizistik (GEP), Emil-von-Behring-Straße 3, 60439 Frankfurt am Main. Von Seiten des GEP wird uns Geschäftsführer Jörg Bollmann begrüßen. Anmeldungen bitte an erhardbrunn@web.de

Herzliche Grüße

Der Trägerkreis

Das Rhein-Main-Netzwerk der Neuen Deutschen Medienmacher ist seit 2015 neben dem Bistum Limburg und der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau Träger des „Runden Tisches interkultureller Mediendialog.“

Categories

Comments