“Deutschland, wir müssen reden!”: 2. Bundeskongress der NDO mit Pressekonferenz

23Feb2016

“Deutschland, wir müssen reden!”: 2. Bundeskongress der NDO mit Pressekonferenz

Deutschland hat sich durch die Einwanderung verändert. Unser Land ist schon längst migrantisch geprägt und das kann und sollte heute seine Stärke sein. Gerade in der jetzigen Zeit, wo die Gesellschaft darum ringt, als Einwanderungsgesellschaft zu bestehen und sich scheinbar immer mehr spaltet, gilt es umso mehr, tatsächliche Teilhabe einzufordern. Wie im Deutschland von heute und morgen Vielfalt aussehen und Zusammenhalt und Teilhabe gestaltet werden muss, kann nur mit unserer Mitwirkung diskutiert werden. Beim 1. NDO-Kongress standen das Kennenlernen und die Aufnahme des ist-Zustandes im Vordergrund. Jetzt heißt es am 26. und 27. Februar 2016 in Berlin: Deutschland, wir müssen reden und endlich handeln.

Programm des 2. NDO-Bundeskongress (PDF)

Wie groß der Handlungsbedarf ist, zeigt die Resonanz: Schon nach kurzer Zeit war der Bundeskongress vollkommen ausgebucht. Bitte beachtet, dass nur teilnehmen kann, wer eine Teilnahmebestätigung per Email bekommen hat!

12410587_1696289667255631_8060029678054140831_n

Pressekonferenz mit Staatsministerin Aydan Özoğuz
Im Vorfeld des NDO-Bundeskongress’ findet am 26. Februar um 13 Uhr eine Pressekonferenz unter dem Titel “Keine Debatten über Migration und Asyl ohne uns” statt. Denn in den aktuellen Diskussionen über Flüchtlinge und Asylpolitik wird deutlich, dass Politik, Medien und viele andere noch von einer homogenen, ethnisch-deutschen Gruppe ausgehen, wenn sie von “Aufnahmegesellschaft” reden. Auch wenn von den “Ängsten der Bürger” die Rede ist, scheinen Migrant*innen und ihre Nachkommen nicht als Bürger*innen wahrgenommen zu werden. Dagegen wollen sich die NDO positionieren.
Die Pressekonferenz findet unmittelbar vor dem Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen statt. Als Vertreterinnen und Vertreter werden sprechen:

• Sheila Mysorekar, Neue deutsche Medienmacher e.V.
• Joshua Kwesi Aikins, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V.
• Nari Reinke, Deutscher Soldat e. V.
• Kübra Gümüşay, Initiatorin von #schauhin und #ausnahmslos

Als Unterstützerin des Bundeskongresses spricht auf der Pressekonferenz außerdem:
• Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

Categories

Comments